Was ist die 'Kinder-Uni' und wie funktioniert sie?

Als ‚richtiger’ Studierender an der Kinder-Uni studieren;kurze knackige Vorlesungen besuchen,intensive Seminare belegen und diese Erfahrungen in Workshops direkt umsetzen,dabei mittags neben den »Großen« in der Mensa sitzenund am Ende des Tages mit einem ‚Abschlusszertifikat’ stolz nach Hause gehen, das ist die Kinder-Uni an der Hochschule Trier; für 8-12 jährige Kinder. 

Vieles an Hochschulen ist anders als in der Schule. 

Während man an der Schule ganz viele unterschiedliche Fächer hat, entscheidet man sich an der Hochschule für eine einzige Studienrichtung, ein spezielles Fach, für das man sich ganz besonders interessiert.

Jedes Studium hat dabei einen Studienplan, in dem drinnen steht, welche Lehrveranstaltungen man besuchen muss, damit man ein Studium abschließen kann. Bei uns ist dieser Studienplan vorgegeben und besteht i.d.R. aus drei Teilen, meist eine Vorlesung, ein Seminar und ein Workshop, die direkt aufeinander folgen und aufeinander aufbauen.

Das Tolle ist also, dass Ihr einen ganzen Tag studieren könnt, ganz viele Dinge lernt und wie ‚richtige’ Studierende sogar einen Ausweis und ein Abschlusszeugnis bekommt.

Aber:
Wie an einer richtigen Hochschule müsst Ihr Euch für die Kinder-Uni der Hochschule Trier bewerben und Euch dabei für eine Studienrichtung entscheiden.